Aktuelles

Kolumne Dezember 2022/Januar 2023

Retire Happy: 50 Jahre 3-Säulen-System

Jeden Monat werfen in unserer Kolumne Persönlichkeiten aus der HR- und der Wirtschaftswelt einen Blick auf aktuelle Themen und Entwicklungen. Diesen Monat schreibt Lukas Müller-Brunner, GL-Mitglied und Ressortleiter Sozialversicherungen/Sozialpolitik beim Schweizerischen Arbeitgeberverband, über die ausgeklügelte Risikoverteilung bei der Altersvorsorge.

Von: Lukus Müller-Brunner   Teilen  

Lukus Müller-Brunner

Lukas Müller-Brunner ist Mitglied der Geschäftsleitung und Ressortleiter Sozialversicherungen/Sozialpolitik beim Schweizerischen Arbeitgeberverband. Er ist unter anderem Präsident der Stiftung Auffangeinrichtung BVG und hat einen Lehrauftrag an der Universität St. Gallen inne.

Retire Happy

Das HR schreibt: Diesen Monat mit Lukus Müller-Brunner, GL-Mitglied und Ressortleiter Sozialversicherungen und -politik beim Schweizerischen Arbeitgeberverband

Am 3. Dezember feiert die Schweiz ein Jubiläum. 1972, also vor 50 Jahren, verankerten Volk und Stände das 3-Säulen-System in der Bundesverfassung. Zwischen all den Diskussionen um AHV-Reformen und Maximalbeiträge für die dritte Säule geht oftmals das grosse Ganze vergessen: Unser Vorsorgesystem gehört zu den besten der Welt. Aber warum ist das so?

Auf den ersten Blick ist ein 3-Säulen-System noch nichts Besonderes – das haben andere, gerade europäische Länder auch. Bei genauer Betrachtung zeigen sich aber Unterschiede: So stellt die erste Säule, die staatliche Vorsorge, in vielen anderen Nationen das Schwergewicht der Altersvorsorge dar. In der Schweiz ist das anders: Hierzulande stammen rund 40 Prozent der Einnahmen von Rentnerinnen und Rentnern aus der ersten Säule, in Deutschland und Österreich sind es zwischen 70 und 80 Prozent (gemäss Daten der OECD).

Diese unterschiedliche Gewichtung ist aus zwei Gründen relevant. Erstens stabilisiert sie das gesamte Vorsorgesystem, weil die drei Säulen unterschiedlich auf Risiken reagieren. Steigt beispielsweise der Rentneranteil an der Gesamtbevölkerung, ist das für die AHV ein grosses Problem, für die zweite Säule aber praktisch vernachlässigbar. Ein Börsencrash hingegen bringt die zweite Säule in Bedrängnis, nicht aber die AHV (oder nur beschränkt). Wir tun also nur schon aus Risikoüberlegungen gut daran, dieser ausgeglichenen Gewichtung der drei Säulen Sorge zu tragen.

Zweitens und mindestens so wichtig: Ein gut funktionierendes 3-Säulen-System schützt vor Altersarmut. Statistisch lässt sich nachweisen, dass insbesondere diejenigen Haushalte im Alter an finanzielle Grenzen stossen, die – aus welchen Gründen auch immer – ihre Einnahmen auf lediglich eine Säule beschränkt sehen. Wollen wir also wirklich etwas gegen Armut im Alter tun, müssen wir nicht eine einzelne Säule ausbauen, wie das von Links immer gefordert wird, sondern das bestehende System erhalten. Dann lässt sich der Ruhestand ohne finanzielle Sorge geniessen.

Diese Kolumne ist in der Ausgabe Dezember 2022/Januar 2023 von personalSCHWEIZ erschienen.

Seminar-Empfehlung

Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

Pensionierung

Richtig planen und Mitarbeitende sowie Geschäftsleitung kompetent beraten

Beraten Sie Ihre Mitarbeitenden kompetent zu allen Fragen rund um die Pensionierung. Von der Frühpensionierung über die Leistungen von AHV/IV bis hin zur Pensionskasse – Sie kennen sich aus!

Nächster Termin: 12. Juli 2023

mehr Infos

Fachmagazin jetzt abonnieren
personalSCHWEIZ
  • Kompetent
  • Fokussiert
  • Praxisorientiert
  • Swissmade
Seminar-Empfehlungen
  • Fachtagung, 1 Tag, Renaissance Tower Hotel, Zürich

    Lohn und Sozialversicherungen 2023

    Neuerungen und Änderungen bei Sozialversicherungen und Aktuelles aus der Lohnpraxis

    Nächster Termin: 10. Januar 2023

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Sozialversicherungen Refresher I

    Frischen Sie Ihre Grundkenntnisse auf!

    Nächster Termin: 01. Februar 2023

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Berufliche Vorsorge (BVG) im Personalwesen

    Leistungen bei Austritt, (vorzeitiger) Pensionierung und Invalidität

    Nächster Termin: 29. Juni 2023

    mehr Infos

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos