Aktuelles

Kolumne Juli-August 2021

Outplacement: Mitarbeitende 50+? Aber gerne doch!

Jeden Monat werfen in unserer Kolumne Persönlichkeiten aus der HR- und der Wirtschaftswelt einen Blick auf aktuelle Themen und Entwicklungen. Diesen Monat schreibt Annie Wehinger über die beruflichen Vorzüge von älteren Arbeitnehmenden.

Von: Annie Wehinger   Teilen  

Annie Wehinger

Annie Wehinger ist Geschäftsstellenleiterin und Beraterin bei Mäder & Partner New Placement. Seit über 10 Jahren begleiten wir Menschen in der beruflichen Neuorientierung und sind zudem spezialisiert auf Karriere-Coaching und Führungskräfte-Entwicklung. Als wichtiger Partner in Restrukturierungsprojekten unterstützen wir das HR-Team im gesamten Prozess. www.maederundpartner.ch

Outplacement

Das HR schreibt: Diesen Monat mit Annie Wehinger, Geschäftsstellenleiterin und Beraterin bei Mäder & Partner New Placement

Ursula, 55-jährig, sass mit hängenden Schultern ihrem Outplacement-Berater George gegenüber. Auf die Frage nach ihrem Lebenslauf reagierte Ursula konsterniert: «Es ist doch aussichtlos. In meinem Alter wird mich niemand einstellen wollen. Welche Vorteile habe ich denn gegenüber der jüngeren Generation?» Georg, der diese Frage schon fast erwartet hatte, stimmte sie zuversichtlich: «In unserer schnelllebigen und dynamischen Umwelt korreliert die Unternehmens-Wettbewerbsfähigkeit direkt mit anderen Fähigkeiten, nämlich die der Mitarbeitenden, sich kontinuierlich weiterzubilden, ihrer Flexibilität und ihrem Erfahrungswissen. Und da ist es, das grosse Plus der erfahrenen Mitarbeitenden. Das ‹Learningby-doing› (Erfahrung) kombiniert mit den daraus gewonnenen Erkenntnissen (Wissen) ist die beste Ausgangslage dafür. Und daraus kannst du mit folgenden Vorteilen überzeugen:

  • Vertieftes Qualitätsbewusstsein, Sinn für Nachhaltigkeit, besseres Setzen von Prioritäten aufgrund grösseren Gesamt- und Tiefblicks
  • Sozialkompetenz, tendenziell grösseres Verständnis für andere, Konfliktfähigkeit
  • Mindset, das Engagement, der Arbeitgeber geht vor
  • Netzwerk, Kenntnis über die Branchenvertreter deines Fachs, langjähriges Engagement in Verbänden und Netzwerkgruppen»

Diese andere Perspektive bestärkte Ursula darin, ihr Alter als ihr Kapital zu sehen, ihre spezifischen Erfahrungen und Persönlichkeitseigenschaften in ihr USP zu flechten und ihre Bewerbungsaktivitäten
selbstbewusster zu gestalten. Wie die Geschichte weiterging? Richtig geraten: Heute ist sie wertschätzend und -geschätzt in einem Unternehmen wirksam, welches auf das Potenzial von erfahrenen Arbeitnehmenden setzt, entwickelt und somit die Chancen und positiven Auswirkungen des Generationen-Mix in der Organisation fordert und fördert – und dadurch gleichzeitig das Employer Branding erhöht. Und unsere Protagonistin Ursula? Sie hat soeben eine Weiterbildung im digitalen Marketing begonnen, inspiriert durch ihre Kollegin der Generation Y.

Diese Kolumne ist in der Ausgabe Juli-August 2021 von personalSCHWEIZ erschienen.

Seminar-Empfehlung

Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

Profiling Potential

Mitarbeiterpotenziale erkennen und gezielt fördern

Nächster Termin: 16. November 2021

mehr Infos

Fachmagazin jetzt abonnieren
personalSCHWEIZ
  • Kompetent
  • Fokussiert
  • Praxisorientiert
  • Swissmade
Seminar-Empfehlungen
  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Pensionierung

    Richtig planen und Mitarbeitende sowie Geschäftsleitung kompetent beraten

    Nächster Termin: 23. November 2021

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Personalressourcen gezielt entwickeln und sichern

    Talente und Schlüsselkompetenzen nachhaltig managen

    Nächster Termin: 30. November 2021

    mehr Infos

  • Fachtagung, 1 Tag, Hotel Spirgarten, Zürich

    Arbeitsrecht und Sozialversicherungen 2021

    Aktuelles Schweizer Arbeitsrecht kombiniert mit sozialversicherungsrechtlichen Fragen

    Nächster Termin: 05. Oktober 2021

    mehr Infos

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos