Aktuelles

Arbeitswelt im Umbruch: Work from Anywhere verändert die Spielregeln

„Einfach mal ganz woanders arbeiten“ – je mehr der Trend „Work from Anywhere“ Fahrt aufnimmt, desto ernster sollten Personalabteilungen diesen Wunsch nehmen. Eine neue Studie von SAP Concur zeigt, was sich Arbeitnehmende von Ihrem Arbeitgeber wünschen resp. erwarten.

Teilen  

Arbeitswelt im Umbruch

Eine neue Studie von SAP Concur zeigt, dass bereits knapp zwei Drittel (61%) der Arbeitnehmenden in der Schweiz bereit wären, auf einen Teil ihres Gehalts zu verzichten, um dauerhaft an jedem Ort arbeiten zu können. Wenn es keine Reglements zum ortunabhängigen Arbeiten gibt, würde sich sogar knapp die Hälfte der Arbeitnehmenden (45%) nach einem anderen Arbeitgeber umsehen. Für Unternehmen bekommt „ganz woanders“ so schnell eine andere Bedeutung: Statt unter Palmen, arbeiten Mitarbeitende dann womöglich bei der besser vorbereiteten Konkurrenz.

Aus der Studie geht zudem hervor, dass Teambuilding und Zusammenarbeit in einer hybriden Welt wichtiger werden, je mehr sich Work from Anywhere als zusätzlicher Benefit etabliert. Personalabteilungen müssen diese kulturellen Aspekte bei der Gestaltung von Reglements berücksichtigen und gleichzeitig ihre Fürsorgepflicht erfüllen.

Booster für Arbeitszufriedenheit und Wohlbefinden
Der Wunsch nach ortsunabhängigem Arbeiten geht einher mit dem Streben nach Flexibilität und Arbeitszufriedenheit. Werden Mitarbeitende danach gefragt, welche beruflichen Benefits sie am meisten wertschätzen, nennen mehr als die Hälfte von ihnen flexible Arbeitszeiten (54 %). Die Möglichkeit zu Work from Anywhere wird von 27% als Top-Benefit aufgeführt. Darüber hinaus geben knapp vier von fünf Arbeitnehmenden (78%) an, dass sich die Möglichkeit, an verschiedenen Orten in der ganzen Welt zu arbeiten, positiv auf ihre Arbeitszufriedenheit und ihr Wohlbefinden auswirkt. Diesen Eindruck haben laut Studie auch 62% der Personal- und Finanzverantwortlichen.

Obwohl Mitarbeitende die neuen Freiheiten beim Arbeitsort schätzen, bleiben Bedenken: Am größten ist die Sorge, dass der Teamgeist darunter leidet (58%). Fast die Hälfte (44%) hindert außerdem die Sorge um ihre berufliche Weiterentwicklung daran, die Möglichkeit zum Arbeiten von überall wahrzunehmen – direkt nach der fehlenden Nähe zu ihren Liebsten (53%). Trotz dessen ist Work from Anywhere für 68% der Arbeitnehmenden attraktiv, da es ihrer geistigen und körperlichen Gesundheit zugutekommt. Sechs von zehn befragten Personalverantwortlichen (63%) sind mit Blick auf ihre Fürsorgepflicht hingegen weniger zuversichtlich, wenn es um die Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeitenden im Ausland geht.

Entlastung gefragt – hoher Verwaltungsaufwand in Personalabteilungen
Personalverantwortliche erkennen bei den bestehenden Geschäftsprozessen und Technologien Optimierungspotenziale, die das ortsunabhängige Arbeiten für Mitarbeitende erleichtern. 70% von ihnen geben an, dass sie Prozesse im Bereich Gehaltsabrechnung und Benefits stark verändern müssen. Mehr als die Hälfte (57%) ist zudem der Meinung, dass sie derzeit auf zu viele manuelle Prozesse setzen. Entscheidend hierbei ist, dass auch das Wohlergehen der Personalabteilung berücksichtigt werden muss: Weit mehr als die Hälfte der befragten Führungskräfte (62%) gibt an, dass die Verwaltung von Mitarbeitenden, die von überall im Ausland arbeiten können, zu erhöhtem Stress und Burnout in der Personalabteilung führt.

„Jeder zehnte Schweizer Arbeitnehmende hat in den letzten zwölf Monaten aus dem Ausland gearbeitet, ohne den Arbeitgeber zu informieren. Im europaweiten Vergleich ist das zwar nur ein kleiner Anteil, dennoch zeigt das Ergebnis, dass Unternehmen dem neuen Flexibilitätsbedürfnis ihrer Mitarbeitenden nachkommen müssen. Personalabteilungen haben damit keinen leichten Weg vor sich – so müssen sie Prozesse und Technologien an die neuen Wünsche anpassen sowie alle arbeits- und steuerrechtlichen Bedingungen erfüllen“, so Dennis Torchetti, Head of Switzerland & CEE bei SAP Concur. „Um Compliance-Risiken bei Work from Anywhere zu reduzieren und ihrer Fürsorgepflicht nachzukommen, sind Unternehmen gut beraten, sich auf spezialisierte Partner zu stützen. Bei SAP Concur bauen wir seit Jahren kontinuierlich unser Partnernetzwerk aus, damit wir auf neue Arbeitsszenarien vorbereitet sind und unsere Kunden mit entsprechenden Dienstleistungen unterstützen können.“

Über die Studie
Die SAP-Concur-Studie wurde gemeinsam mit Coleman Parkes unter 835 Personalverantwortlichen, 835 Finanzverantwortlichen und 1.670 Mitarbeitenden aus Belgien, den Niederlanden, Deutschland, der Schweiz, Frankreich, Italien, Dänemark, Finnland, Schweden, Spanien und Großbritannien durchgeführt. Das Ziel der Studie war es, den Status quo des Trends „Work from Anywhere“ zu analysieren und konkrete Handlungsempfehlungen abzuleiten, wie die derzeitige Kluft zwischen den Erwartungen von Mitarbeitenden und Arbeitgebern verringert werden kann. Die Studie wurde im Juli 2023 durchgeführt.

Über SAP Concur
SAP®-Concur®-Lösungen sind weltweit führend im Bereich der Buchung und Abrechnung von Geschäftsreisen. Im Fokus stehen dabei das konsequente Vereinfachen und Automatisieren alltäglich anfallender Prozesse. Die Anwendungen unterstützen Mitarbeitende bei der Reisebuchung, begleiten sie auf Geschäftsreise und helfen, Ausgaben bereits unterwegs in die Reisekostenabrechnung zu überführen. Durch die Datenintegration nahezu in Echtzeit und den Einsatz von künstlicher Intelligenz zur Überprüfung aller Transaktionen erhalten Unternehmen Transparenz über ihre Ausgaben, verbessern die Compliance und behalten Budgets im Blick. SAP Concur stellt sich eine Welt vor, in der sich Reisebuchung und Reisekostenabrechnung fast von selbst erledigen und Unternehmen jeden Tag ihr volles Potenzial ausschöpfen können. Erfahren Sie mehr unter concur.de oder im SAP-Concur-Blog.
 

Seminar-Empfehlung

Fachtagung, 1 Tag, Technopark, Zürich

Recruiting Day 2024

Nicht beobachten, sondern handeln!

Nächster Termin: 21. November 2024

mehr Infos

Fachmagazin jetzt abonnieren
personalSCHWEIZ
  • Kompetent
  • Fokussiert
  • Praxisorientiert
  • Swissmade
Seminar-Empfehlungen
  • Praxis-Seminar, 1 Tag, SIB, Zürich

    Sozialversicherungen und Steuern in der Lohnbuchhaltung

    Korrekte Buchhaltung im Zusammenhang mit internen und externen Mitarbeitenden

    Nächster Termin: 13. November 2024

    mehr Infos

  • Fachtagung, 1 Tag, Technopark, Zürich

    Recruiting Day 2024

    Nicht beobachten, sondern handeln!

    Nächster Termin: 21. November 2024

    mehr Infos

  • Praxis-Seminar, 1 Tag, ZWB, Zürich

    Digital Recruiting

    Best Practice und effiziente Tools für die erfolgreiche Online-Rekrutierung

    Nächster Termin: 23. Oktober 2024

    mehr Infos

Um unsere Website laufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos